Inhalt

Real Filharmonico de Galicia

Solisten:

Enrike Solinís (Gitarre)
María José Perez (Flamenco-Sängerin)
Pablo Gonzales (Leitung)

Werke:

Isaac Albéniz: Auszüge aus der Iberia-Suite
Joaquin Rodrigo: Concierto de Aranjuez, Konzert für Gitarre und Orchester
Roberto Gerhard: Alegrias, Ballett-Suite
Manuel de Falla: El amor brujo, Ballett-Suite

  • 19:00 Uhr, Konzerteinführung im Saal Bodensee 
  • 19:30 Uhr, Großer Saal
  • Samstag, 07.03.2020
  • Festspielhaus Bregenz

Der jungen spanischen Gitarrenvirtuose Enrike Solinís und das Real Filharmonico de Galicia treffen im Festspielhaus in Bregenz aufeinander. Zusammen entführen sie in die Gärten Spaniens, wo sich Okzident und Orient umarmen – von der Alhambra zu Granada bis zur königlichen Sommerresidenz Aranjuez. Melodien voller Schmelz und Glut und die heißen Rhythmen der spanischen Folklore lassen den sinnenbetörenden Zauber der spanischen Gärten in Bregenz erblühen und bescheren den Meisterkonzerten einen feurigen Konzertabend.

Die Stadt Aranjuez liegt 50 Kilometer südlich von Madrid und diente einst den spanischen Königen als Sommerresidenz. Der spanische Komponist Joaquín Rodrigo widmete diesem Ort eine musikalische Hommage: Das Concierto de Aranjuez für Gitarre und Orchester“. Ein neoklassizistisches Werk angereichert mit spanischer Folklore, das 1939 in Paris, kurz bevor Rodrigo nach Ende des Spanischen Bürgerkrieges in seine Heimat nach Madrid zurückkehrte, enstand. Rodrigos Ziel war es mit seiner Komposition „eine Erinnerung an die vergangenen Zeiten zu schaffen, an die herrlichen Gärten von Aranjuez, ihre Bäume und ihre Vögel“. 


zurück zur Übersicht

Landeshauptstadt Bregenz

Programmplanung:
Jutta Dieing
+43 (0)5574 / 410-1510

kultur(at)bregenz.at

Bergmannstraße 6
6900 Bregenz

Weiterführende Links