Inhalt

Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia

Solisten

Camille Thomas, Violoncello
Mikko Franck, Leitung

Werke

Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Romeo und Julia Fantasie-Ouvertüre für Orchester
Édouard Lalo, Konzert für Violoncello und Orchester in d-Moll
Jean Sibelius, Sinfonie Nr. 2 in D-Dur op. 43

  • 19:00 Uhr, Konzerteinführung im Saal Bodensee 
  • 19:30 Uhr, Großer Saal
  • Samstag, 27.10.2018
  • Festspielhaus Bregenz
  • Ticket buchen

Das Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia gilt heute als eines der zehn besten Orchester der Welt. Nach Bregenz kommen die Italiener mit ihrem ersten Gastdirigenten, dem Finnen Mikko Franck und der Nachwuchskünstlerin Camille Thomas. Schon als Vierjährige beginnt sie ihre musikalische Laufbahn auf einem „¼ Cello“. Mit 30 Jahren kann sie auf eine schon beeindruckende Karriere schauen, die im letzten Jahr ihren Höhepunkt mit dem Echo Klassik-Preis in der Kategorie beste „Kammermusikeinspielung des 19. Jahrhunderts“ erlebte.

Tschaikowski ist einer der populärsten Komponisten des 19. Jahrhunderts, Jean Sibelius ist einer der bedeutendsten Sinfoniker des frühen 20. Jahrhunderts und auch dem französischen Komponisten Édouard Lalo ist Erfolg beschieden, denn zu den meistgespielten Werken der Gattung Violoncello gehört sein Cello-Konzert. Hier scheint unverkennbar die spanische Sonne durch und verweist auf eine besondere Vorliebe des Komponisten.


zurück zur Übersicht

Landeshauptstadt Bregenz

Programmplanung:
Jutta Dieing
+43 (0)5574 / 410-1510

kultur(at)bregenz.at

Bergmannstraße 6
6900 Bregenz

Weiterführende Links