Inhalt

Israel Netanya
Kibbutz Orchestra

Solist

Christian Lindberg (Posaune und Leitung)

Werke

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre c-Moll op. 62 „Coriolan”
Leopold Mozart: Konzert für Altposaune und Orchester D-Dur
Christian Lindberg: Konzert für Posaune und Orchester „Black Hawk Eagle“
Modest Mussorgsky: „Bilder einer Ausstellung“ instrumentiert für Orchester

  • 19.00 Uhr, Konzerteinführung im Saal Bodensee 
  • 19.30 Uhr, Großer Saal
  • Sonntag, 25.10.2020
  • Festspielhaus Bregenz

Komponieren, Dirigieren und Posaunieren: Christian Lindberg ist eine Dreifachbegabung und was er mit der Posaune erreicht hat, ist nur mit Paganinis Einsatz für die Geige oder Liszts Einsatz für das Klavier vergleichbar. Über 300 Stücke für Posaune hat Christian Lindberg uraufgeführt – mehr als 30 davon hat er selbst komponiert. Er hat der Posaune ebenso hartnäckig wie spektakulär den Weg von der hinteren Orchesterreihe ins Rampenlicht gebahnt. Er gilt als irrwitzig virtuoser „Paganini der Posaune“. Im September 2015 wurde Christian Lindberg von der größten Radiostation für klassische Musik „ClassicFM“ zum „besten Blechbläser der Geschichte“ ernannt.

Seit 2015 ist Christian Lindberg Chefdirigent de Israel Netanya Kibbutz Orchestra, das nun erstmals im Festspielhaus Bregenz zu hören sein wird. Er tritt als Solist und Dirigent in seinem eigenen Posaunenkonzert „Black Hawk Eagle“ auf. In diesem Werk verschiebt Lindberg die Grenzen der Posaunentechnik und demonstriert die bemerkenswerte Vielseitigkeit des Instruments.


zurück zur Übersicht

Landeshauptstadt Bregenz

Programmplanung:
Jutta Dieing
+43 (0)5574 / 410-1510

kultur(at)bregenz.at

Bergmannstraße 6
6900 Bregenz

Weiterführende Links